Abwasserentsorgung aktuell

Merkblatt zum Besuch unserer Techniker

Auch in Zeiten der „Covid-19 Pandemie“ sind manche Kundenbesuche dringend notwendig. Um Sie und unsere Mitarbeiter in diesem Fall zu schützen, haben wir hier einige Hinweise für Sie zusammengefasst.

Wichtige Hinweise zum Besuch unserer Techniker

Ihr Schutz und der Schutz Ihrer Familien und unserer Mitarbeiter stehen bei uns im Vordergrund. Es steht ein Besuch unserer Techniker bei Ihnen an? Dann beherzigen Sie bitte Folgendes:

  • Information bei Corona-Infektionsfällen: Bitte informieren Sie uns vorab, wenn es Corona-Infektionsfälle, oder konkrete Corona-Verdachtsfälle in Ihrem Haushalt gibt. Verschieben Sie, wenn möglich, in diesen Fällen den Termin.
  • Information bei Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe: Bitte informieren Sie uns, wenn Sie einer der Risikogruppen angehören. Dazu gehören: Ältere Personen, Personen mit Vorerkrankungen wie des Herz- Kreislauf-Systems, der Lunge, Diabetis mellitus, Krebserkrankungen und Personen mit chronischer Lebererkrankung oder einem geschwächten Immunsystem.
  • Bitte Abstand halten: Unsere Mitarbeiter halten Abstand zu Ihnen. Wir bitten Sie ebenso zu verfahren.
  • Ausweis: Unsere Mitarbeiter können sich Ihnen gegenüber ausweisen.
  • Schutzkleidung: Wir tragen bei Ihnen i. d. R. einen Mund-Nasen-Schutz. Dort wo es angebracht ist ggf. auch zusätzliche Schutzkleidung.
  • Hygiene: Vor und nach dem Arbeiten reinigen bzw. desinfizieren wir uns die Hände gründlich.
  • Räume lüften: Bitte lüften Sie die Räumlichkeiten am Tag des Termins.
  • Zugang: Bitte sichern Sie einen freien Zugang. Es reicht dann i. d. R. auch aus, wenn Sie uns den Weg zum Beispiel zu Ihrem Zählerschrank beschreiben. Den Weg dorthin finden wir dann allein.
  • Notwendiges: Bei den Arbeiten beschränken wir uns auf das Notwendige. Das spart Zeit und senkt das Risiko einer Ansteckung.

Wir kommen auch in diesen Zeiten zu Ihnen. Bitte helfen Sie uns für Sie da zu sein.

Hier noch das Merkblatt als PDF zum Download

  Corona 2020 - Merkblatt Technikerbesuche (32,8 KB)

 

 

Preise für Wasser und Abwasserentsorgung

 

Gebühren der Stadtwerke Königsbrunn

Gültig seit 01.01.2017
Wasserversorgungsgebühren0,73 €/m³  
Abwasserentsorgungsgebühren1,25 €/m³
Grundgebühren bei der Verwendung
von Wasserzählern mit Dauerdurchfluss
bis 4 m³/h37,00 EUR/Jahr
bis 10 m³/h185,00 EUR/Jahr
bis 16 m³/h297,00 EUR/Jahr
über 16 m³/h816,00 EUR/Jahr

Nähere Informationen finden Sie auf den jeweiligen Seiten Wasserversorgung und Abwassergebühr.

Stand: 01.01.2017

Der richtige Umgang mit dem Abwasser

Der richtige Umgang mit dem AbwasserIm Gegensatz zu anderen Kommunen betreiben die Stadtwerke Königsbrunn zur Entsorgung des im Stadtgebiet anfallenden Abwassers ein reines Trennsystem. In dieses Trennsystem ist nach der geltenden Entwässerungssatzung der Stadt Königsbrunn nur die Einleitung von häuslichem Abwasser zugelassen. Wasser aus Regen- / Niederschlagsereignissen ist auf dem eigenen Grundstück zu versickern.

Im Gegensatz hierzu gibt es z.B. in Augsburg ein sogenanntes Mischsystem, welches die Einleitung des Niederschlagswassers in das Abwassersystem zulässt. Hierfür werden jedoch zusätzliche Gebühren erhoben, die die Abwassergebühr wesentlich erhöhen.

Putzwasser gehört nicht in die Straßeneinläufe! Nun zu einem Bild, welches wir auch aktuell immer wieder in unserem Stadtgebiet sehen können. Putzwasser und ähnliches wird in die Straßeneinläufe geschüttet, dies ist jedoch nicht der richtige Ort für die Entsorgung, da es sich hierbei um Abwasser handelt. Bitte beachten Sie diesen Umstand. Der Straßeneinlauf ist mit unserem Grundwasserleiter verbunden, es wird hier versickert. Schützen Sie unser Grundwasser!

Anschlussüberprüfung durch die Stadtwerke!

Bei den Starkregenereignissen der Jahre 2008 bis 2011 wurde festgestellt, dass anscheinend doch größere Mengen an Niederschlagswasser in die Kanalisation gelangen konnten. Unser Abwassernetz ist hierfür nicht ausgelegt und es kommt möglicherweise an anderer Stelle zu einem Einstauereignis, welches sich negativ auf andere Mitbürger auswirkt. Als Folge dieser Beobachtung ist es unumgänglich, dass die Stadtwerke Königsbrunn das Abwassernetz auf Fehlanschlüsse überprüfen. Diese Überprüfung findet meistens durch eine Vernebelung eines Entwässerungsabschnittes statt. Der Nebel wird in den Abwasserabschnitt eingeblasen und kann zur besseren Erkennbarkeit auch eingefärbt werden. Hierdurch kann bei Fehlanschlüssen das Austreten von Nebel z.B. aus der Dachrinne optisch wahrgenommen werden. In der Folge werden die Beobachtungen dem Grundstückseigentümer mit der Aufforderung zur Behebung mitgeteilt.

Was wir von uns unternommen, dass es zu keinen Fehlanschlüssen kommt?

Um eine Vermischung der Anschlüsse bereits beim Bau eines Gebäudes zu verhindern, werden die Abwasser- und Regenleitungen durch die Stadtwerke anhand des genehmigten Entwässerungsplanes geprüft und optisch abgenommen. Nach der Verfüllung der Leitungen steht zur weiteren Kontrolle durch entsprechende Fachfirmen die Dichtheitsprüfung nach der DIN EN 1610 an.

Dies Ergebnis dient auch als Dichtigkeitsnachweis für den Bauherrn, dass die ausführende Firma die geschuldete Arbeitsleistung einwandfrei erbracht hat.