Abwasserentsorgung allgemein

„50 Jahre Kanal“ in Königsbrunn

Eine gelungene Veranstaltungsreihe rund um das Thema Abwasserentsorgung.

"50 Jahre Kanal" in KönigsbrunnEs begann mit einem Jubiläum besonderer Art. Was man normalerweise nicht sieht, wurde anlässlich des 50 – jährigen Jubiläums sichtbar gemacht:

Das Abwasserkanalnetz in Königsbrunn war Anlass für die Stadtwerke am 27.11.2009 in den Räumen der Freiwilligen Feuerwehr dieses Jubiläum zu feiern. Fünfzig Jahre zuvor wurde der erste Hausanschluss an den neu verlegten Kanal abgenommen.

Bereits 1957 war mit der Planung begonnen worden. Viele Besprechungen, Sitzungen und Fahrten des damaligen Bürgermeisters Friedrich Wohlfarth zur Regierung in Augsburg und München, ja sogar bis nach Bonn waren notwendig, bis die Finanzierung stand, die erforderlichen Genehmigungen vorlagen und mit dem Bau begonnen werden konnte.
Planendes Ing.-Büro war IB Michele aus München, die ausführende Firma unter der Oberbauleitung der Stadt Augsburg war die Fa. Heisserer. Unter den ca. 75 Ehrengästen, die der Einladung der Stadtwerke gefolgt waren, konnte Herr Willer, techn. Werkleiter der Stadtwerke, auch vier ehemalige Mitarbeiter dieser Firma begrüßen, die sich noch gut an die Bausausführung erinnern konnten.

Mitarbeiter Alt und Neu

Erinnern –  unter diesem Motto stand die Veranstaltung. Neben dem Bürgermeister und den beiden Altbürgermeistern der Stadt waren Stadträte, Vertreter der Fachbehörden und der Verwaltung anwesend, die sich erinnern konnten, wie „das damals alles war“.
Bürgermeister Ludwig Fröhlich eröffnete die Veranstaltung. Herr Rudolf Willer führte kurzweilig durch die Historie, untermalt mit Bildern, Dokumenten und anschaulichem Kartenmaterial und führte aus, dass der 1. Bauabschnitt für EUR 1,09 Mio. mit Zuschüssen des Staats, des Bundes und durch ein Darlehen in einer Bauzeit von ca 14 Monaten für ca. 10.000 Einwohner über „Alt-„Haunstetten direkt nach Augsburg hergestellt wurde.

Durch die Mitgliedschaft im Zweckverband „Untere Wertach“ im Jahre 1970 sicherte sich die Stadt Königsbrunn ihre weitere städtebauliche Entwicklung mit einem erhöhten Abflusswert (bis 50.000 EW) an die Kläranlage in Augsburg. Heute umfasst das Kanalnetz ca. 100 km. Es wurde insgesamt EUR 28.8 Mio. hierfür investiert.

Altbürgermeister Friedrich Wohlfarth zollte Herr Willer in seiner kurzen Laudatio hierfür Lob und Anerkennung: „Der weiß ja mehr als ich!“ war sein Kommentar.

Der kaufmännische Werkleiter Rolf-Peter Reinhardt bedankte sich bei allen Anwesenden, erinnerte sich daran, wie er als kleiner Junge die Bauarbeiten am Kanal in der Lessingstrasse interessiert verfolgt hat, und schloss die Veranstaltung mit der Einladung zu einem kleinen Imbiss.

50 Jahre Kanal