Ablesen Wasserzähler: Neue Vorgehensweise ab 11.2020

Änderung des Verfahrens zur Ablesung und Mitteilung des Wasserverbrauchs (Zählerstandsmeldungen)

Wie in der Oktober-Ausgabe des Königsbrunner Mitteilungsblattes bereits angekündigt, werden die Stände der Wasserzähler dieses Jahr erstmals nicht mehr durch die Mitarbeiter/-innen der Stadtwerke Königsbrunn persönlich vor Ort abgelesen, sondern müssen gemeldet werden.

Rückmeldungs-Karte

Ende November werden die Grundstückseigentümer/-innen bzw. Gebührenpflichtigen ein Schreiben der Stadtwerke Königsbrunn mit einer vorgefertigten Rückmeldungs-Karte erhalten. In diese Rückmeldung ist nur noch der Zählerstand und das Ablesedatum einzutragen; die Karte muss bis spätestens 18. Dezember 2020 portofrei an ein Rechenzentrum zurückgeschickt werden.

Alternative: online

Alternativ können der Zählerstand und das Ablesedatum auch über ein Online-Formular eingetragen werden.

Der Link hierzu wird ab Ende November auf der Homepage der Stadt (www.koenigsbrunn.de) und der Stadtwerke Königsbrunn (www.koenigsbrunn-stadtwerke.de) zu finden sein. Auch in diesem Fall hat die Rückmeldung bis spätestens 18. Dezember 2020 zu erfolgen.

Bitte beachten Sie:

Aus organisatorischen Gründen ist die Zählerstandmeldung ausschließlich über diese beiden genannten Kanäle möglich.

Eine Zählerstandmeldung auf anderem Weg (Telefon, E-Mail, Fax o. ä.) kann nicht mehr entgegengenommen werden! Erfolgt keine oder eine verspätete Zählerstandsmeldung, wird der Verbrauch geschätzt und entsprechend abgerechnet.

So wird die Rückmeldungskarte aussehen, die die Grundstückseigentümer/-innen bzw. Gebührenpflichtigen zugeschickt bekommen:

Rückmeldungs-Karte Mitteilung des Wasserverbrauchs (Zählerstandsmeldungen)